HOLGER WIPFLER MSc.  I  Heilpraktiker  I  Master of Science Chiropraktik  

Ortsstraße 69  I  76571 Gaggenau  I  07222 40 82 98  I  gaggenau@praxis-hwipfler.de 

Ellmendinger Strasse 21  I  76227 Karlsruhe  I  0721 47 00 27 45  I  karlsruhe@praxis-hwipfler.de 

www.praxis-hwipfler.de  I  Impressum  I  Datenschutzerklärung

SUBLUXATION
WAS IST EINE SUBLUXATION?
Subluxation

Ein vertebraler Subluxationskomplex (kurz Subluxation) ist eine durch Wirbelfehlstellungen hervorgerufene Funktionseinschränkung der Spinalnerven.

 

Durch diese Funktionseinschränkung kann kann das Nervensystem in diesem Bereich nicht mehr optimal 

die biochemischen und biophysikalischen Stoffwechselprozesse regulieren sodass das Zielgewebe 

an Information unterversorgt wird und Funktionsdefizite entwickelt. Da nur 8-10% einer Nervenfaser 

Schmerzleitend sind, verlaufen Subluxationen über Jahre oder sogar Jahrzente unbemerkt.

 

PhD Chang Ha Suh, Experte für Biomechanik der Wirbelsäule an der Universität von Colorado, veröffentlichte folgende Aussage: „…Subluxationen am Wirbel führen durch die Verursachung einer strukturellen Fehlfunktion

der Wirbelsäule und durch Nervenstörungen zu grundlegenden Veränderungen im gesunden Körper. Das

Gewicht einer Münze auf einem Rückenmarksnerv reduziert die Nervenimpulsübertragung um bis zu 60%.”

URSACHEN FÜR EINE SUBLUXATION?
Subluxation

Grundsätzlich können alle Faktoren, die sich negativ auf eine der 5 Säulen der Gesundheit auswirken, 

das Entstehen von Subluxationen hervorrufen. Zusammenfassend lassen sich daraus 3 Hauptursachen

von Subluxationen darstellen.

 

1.) Physisches Trauma 

wie z.B.  Stürze, Unfälle, Geburtsprozess, nicht ergonomische Arbeitsabläufe, 

zu langes Sitzen, Fehlhaltung, zu wenig Bewegung, ect…

 

2. Umwelttoxischer/Biochemischer Stress

wie z.B. Elektrosmog, Geopathien, Luftverschmutzungen, Schwermetallbelastungen, 

viele Medikamente, Fehlbesiedelung der Darmflora, Mangelernährung, Minderversorgung 

mit Wasser, Übersäuerung, ect….

 

3. Psychoemotionaler Stress

Alle bewusst oder unbewusst erlebten Traumata, sozial-gesellschaftliche Probleme, 

Sorgen, Ängste und Zwänge aber auch ein unregelmäßiger Lebensrythmus, 

Mangel an Schlaf und Unbewusstheit ect…